eCommerce minubo Absatzkanäle steuern

Höhere Margen durch optimierte Sortimente: Abverkäufe fördern, Retouren abbauen, Absatzkanäle klug bestücken

Retouren sind und bleiben ein Problem, das Onlinehändlern große Löcher ins Portemonnaie reißt. Andersherum sind hohe Margen ein hervorragender Hebel, um Gewinne deutlich ansteigen zu lassen.

Die Frage ist: Welche Produkte oder Produktgruppen verzeichnen hohe Retourenquoten oder Deckungsbeiträge? Sind diese absatzkanalspezifisch oder -übergreifend? Wo muss ich Sortimente nachsteuern, um ungenutzte Gewinnpotentiale erschließen zu können? Schon eine einfache Deckungsbeitragsrechnung legt erfolgsentscheidende Erkenntnisse frei – so erging es auch einem unserer Kunden.*

*Sortiment und Umsatzzahlen verfremdet

Der schnelle Blick in die Zahlen: Bruttobestellwert pro Produktgruppe

Den Bestellwerten zufolge scheinen Jacken im Produktsortiment besonders gut zu laufen – warum also nicht noch mehr Geld in ihren Abverkauf investieren? Mit minubo hat der Shop nun aber die Gelegenheit, vor der Investitionsentscheidung eine Deckungsbeitragsrechnung durchzuführen. Das Ergebnis fällt überraschend aus.

minubo Bruttobestellwert pro Produktgruppe
minubo Deckungsbeitragsrechnung pro Produktgruppe

Tiefer einsteigen: Deckungsbeitragsrechnung pro Produktgruppe

Entgegen den Erwartungen schneiden Jacken in den Gewinnzahlen deutlich schlechter ab als die bisher weniger beachtete Produktgruppe der Strümpfe: Trotz doppelt so hoher Bestellwerte verzeichnen Jacken wegen hoher Stornos, Wareneinsätze und vor allem Retouren einen um 10% niedrigeren Deckungsbeitrag.

Hohe Retouren – woher? Die analytische Detailstufe verfeinern

Da die Konsequenz aus dieser Erkenntnis natürlich nicht sein kann, künftig nur noch Strümpfe zu verkaufen, kommt es nun darauf an, die hohen Retourenquoten der identifizierten Problemkategorien zu reduzieren. Dafür werden sie auf Absatzkanalebene heruntergebrochen:

minubo Retourenquoten pro Produktgruppe und Absatzkanal

Hohe Deckungsbeiträge: Abverkäufe fördern

Wie in der Grafik oben dargestellt, zeigt die Deckungsbeitragsrechnung nicht nur Produktgruppen mit hohen Retourenquoten, sondern auch solche mit hohen Deckungsbeiträgen. Diese machen abverkaufsfördernde Maßnahmen erforderlich, denn hier liegt großes Potential zu einer Steigerung der Gesamt-Erträge.

Retouren abbauen

Es wird ersichtlich, dass die hohen Retourenquoten der drei Produktgruppen auf das Angebot in bestimmten Absatzkanälen zurückzuführen sind. Zum Abbau der Retouren müssen gezielte Maßnahmen ergriffen werden:

minubo Abverkäufe fördern
minubo Retouren abbauen

Diese Maßnahmen ziehen Ergebnisse nach sich, die sich merklich auf das Geschäftsergebnis auswirken:

Mithilfe der richtigen Maßnahmen können Retouren aktiv abgebaut werden – das unterbindet nicht nur Umsatzverluste, sondern erspart auch hohe Retourenkosten.

minubo Gewinne steigern
minubo Retouren abbauen

Versuchen Sie es selbst!

Registrieren Sie sich für unsere Demo-Version und erstellen Sie Ihre eigenen Reports  – im Web Frontend und in Excel!

minubo testen